Samstag, 28. Dezember 2013

Braves Mädchen.



Amen. Oh ja. Bieder? Nö!

Weihnachten ist vorbei, die Verwandten sind abgereist, so langsam legt sich der Trubel und das ganz normale Leben nimmt wieder seinen Lauf...
Dennoch haben mich die Weihnachtsfeiertage inspiriert. Genauer gesagt war es die Frage: Wie kleidet man sich zu dieser festlichen Jahreszeit richtig im Kreise der Familie..man möchte ja die Omama nicht zu sehr schockieren und dennoch aber auch sich und seinem Stil treu bleiben. Eine Frage, die sich nicht nur alle Jahre wieder stellt, sondern bei so ziemlich jeder größeren Familienangelegenheit.

Ich entschied mich zum traditionellen Familienessen in großer Runde für dieses Outfit.


Bluse: Vintage
Maxi-Rock: Amazon.de
Tasche: MCM
Wedges: Vagabond

Ich trage eine schicke Vintage Seidenbluse mit Puffärmeln in zartem hellblau mit weißen Pünktchen. Die Bluse lässt sich seitlich am Kragen binden, die Schleife ist der besondere Hingucker dieses guten Stücks. Dazu kombiniere ich meinen knöchellangen schwarzen Maxi-Rock (mit leicht fallendem Stoff, transparenter Optik, natürlich nur mit blickdichtem Unterrock) und meine Vagabonds (Wedges in schwarz). Um  nicht zu viel Farbe hineinzubringen und die Bluse im Vordergrund zu halten, wähle ich meine schlicht schwarze MCM Tasche. An Accessoires spare ich diesmal und entscheide mich als Stilbruch für eine grobe große Männeruhr. Und ja, zum Glück lag ich mit dem Outfit ganz richtig und bekam sogar von Omi ein Kompliment ;)


Nagellack: MAC (Farbe: Screaming Bright)
Uhr: Rolex 





The Good Girl-Outfit? Yes, we want! A conservative one? No thanks!
Christmas is over and the real life seems to continue... But I have to say these holidays really inspired me! It´s not happening that often, that you´re all together with the whole family, meaning so many different generations meet up. So what to wear? I mean on christmas nobody wants to shock the 80-years-old grandma - but you also would like to stay true to yourself and your style.
So take a look, what I decided to wear on our traditional family dinner...
I combined an oldfashioned, very classy vintage blouse with my black maxi skirt, my black MCM bag and Vagabond shoes. As a highlight I ´m wearing a man´s watch - no other accessories. And..yes! Even Granny loved it! ;)

Montag, 23. Dezember 2013

Merry Xmas everyone!



Morgen Kinder wird´s was geben... Endlich Weihnachten :)

Ich wünsche Euch von Herzen Frohe Weihnachten und eine wunderbare besinnliche Zeit mit Euren Liebsten! Hier eine kleine weihnachtliche Vorauswahl unseres Shootings vom vergangenen Donnerstag im The Grand Berlin mit Designerin Annalena Becker und Fotograf Niklas Schöller!


Wishing you MERRY CHRISTMAS with your beloved ones! Here´s a little Christmas - Sneak Peek at our new upcoming Shooting with fashion designer Annalena Becker & photographer Niklas Schöller at The Grand Berlin!





Bluse: AnnalenaBecker
Location: The Grand Berlin
Photo: Niklas Schöller


Oh... and next year I´m gonna wear THIS!   ; )




HO HO HO & LOVE, ZOE 

Sonntag, 22. Dezember 2013

Blüht der Enzian


Blau blau blau blüht der Enzian...

In der besinnlichen Weihnachtszeit steh ich gerade ja irgendwie total auf blau! Weihnachtszeit...hum..da war doch was!
Noch 2 Tage bis Weihnachten! oh lala - habt ihr schon alle Geschenke zusammen?! Die Zeit rennt! Zum Glück ist heute noch verkaufsoffener Sonntag! Es ist ja nicht so als wäre ich gestern nicht den ganzen Tag auf der Jagd nach den richtigen Weihnachtsgeschenken gewesen... von 10:30 Uhr - 16:30 Uhr meine Tour: Friedrichstraße, Schlossstraße Steglitz, Ku´damm...Einiges hab ich schaffen können - aber noch lange nicht alles - denn dafür hätte ich mir wahrscheinlich Scheuklappen zulegen müssen. Ich bin da ja leider sehr anfällig für...und ja - auch dieses Jahr konnte ich nicht widerstehen. Denn es ist Sale!


Sale im Mango Store
am Kurfürstendamm 19-24


Dieses Jahr mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst: Eine dunkelblaue Wildleder Jacke mit abgesetzten schwarzen Ärmeln aus Glattleder von Mango. Sie ist wie eine Bomberjacke geschnitten und sieht supercool und lässig aus...ein bisschen erinnert sich mich an eine edle Version der Collegejacken..ich liebe diesen Stilbruch und hab mich sofort in diese Jacke verliebt! Von 69,99 € jetzt im Sale für nur noch 44,99€ & es ist echtes Leder! Da musste ich einfach zugreifen - auch wenn´s mitten im Winter ist und ich zu dieser Jahreszeit sicher keine Lederjacke brauche - aber hey... "Es ist eine gute Investition für später, naja für den Frühling" beruhige ich mein Gewissen.

Ich shoppe also weiter meine Geschenke für die Familie und komme bei Pull & Bear vorbei in der Tauentzienstr. - okay einmal nur kurz reinschauen...


Und ja! Da ist es - mein Kleid für Heiligabend! Ebenfalls dunkelblau, mit einigen sehr dezent schimmernden Elementen in grün und rot. Stoff: Wolle, sieht aber aus wie Tweed, wunderschöne Passform, ausgestellter Rock, eng anliegende Taille und Jacquardmuster für 39,90 €. Ein Weihnachtstraum! Farblich auch ganz schön cool passend zur blauen heiligen Nacht ;)

Und so werde ich das Ganze kombinieren:

Kleid: Pull & Bear
Tasche: MCM
Stiefel: H&M
Lederjacke: Mango






Shop my Look now! 
(Einfach auf die unten aufgeführten Kleidungsstücke clicken ;)




So - es ist viertel vor 1 - um 13:00 Uhr machen heut die Geschäfte auf zum Verkaufsoffenen Sonntag - ich muss los & all das erledigen, was ich gestern nicht mehr geschafft hab aufgrund meiner eigenen kleinen Shoppingtour ;) 

Bis bald ihr Lieben und viel Spaß heute noch bei euren hoffentlich STRESSFREIEN weiteren Weihnachtsvorbereitungen! XX, ZOE


Samstag, 21. Dezember 2013

2 Menschen



Nein... 2 WUNDERBARE Menschen. Ein Fotograf und eine Designerin. Und ich. Und ganz viel Inspiration. Ich hatte gestern das Glück mit 2 unglaublich kreativen und begabten Menschen zusammen arbeiten zu dürfen. Aber mal langsam - und von vorn...

11:18 Uhr, es regnet in Berlin, ich bin spät dran - mal wieder (ich hab gehört ständiges Zuspätkommen soll eine Krankheit sein). Meine frisch geglätteten Haare werden nass und ich stürme dementsprechend geradezu ins Grand in der Hirtenstraße 4 am Rosa-Luxemburg-Platz. Einmal quer durchs Restaurant, es duftet nach dem Grand Lunch - oh ja und das Essen ist hier verdammt gut - das Filet Mignon mit der unschlagbaren Sauce Bernaise ist eins der Besten Berlins, aber für Essen ist jetzt keine Zeit. 

The Grand - das Restaurant

The Grand - die Bar

"Ah ja, sicher zum Fotoshooting, oder? Ein Herr ist schon da!" werde ich freundlich in Empfang genommen und in die Bar geführt. Wow, so schön sieht es hier also bei Tageslicht aus, so viel zu entdecken, verspielte Details - das fällt bei Nacht und nach einigen Drinks leider gar nicht mehr auf...ich schwelge kurz in Erinnerungen und denke an lange und unvergessliche Partynächte, die ich hier schon verbringen durfte (Zum Grand Club zählen neben der Bar noch 2 Dancefloors und 3 Suiten, die Suiten sind anmietbar für exklusive Privatparties, ein gesamtes Haus also auf 3 Etagen), während ich weiterstaune über die wunderbaren alten Chesterfield Möbel und die Dekorationselemente im Hellen, falle ich dabei Nikl direkt in die Arme -  er ist also der Herr, der schon da ist. Viel zu lang haben wir uns nicht gesehen. Seit der 7. Klasse haben wir damals zusammen die Marie-Curie-Schule unsicher gemacht - jetzt ist Niklas Fotograf. Und so trifft man sich wieder. 


Niklas Schöller, Beriner Fotograf



Der talentierte Niklas Schöller ist einer der spirituellsten Menschen, die ich kenne und seine Fotos sprechen für sich selbst...und für ihn. Die Fotos seines Vaters Martin Schöller sind weltbekannt, doch Niklas wollte noch nie nur über seinen Vater definiert werden, was ihn umso sympathischer macht (Sorry, Nikl für die Trotzdem-Erwähnung), aber dieses Talent muss einfach im Blut liegen, und Niklas ist auf dem besten Weg, seinem Vater sicher schon bald Konkurrenz zu machen. Mich hat er während des Shootings zumindest völlig überzeugt, wie souverän er mich durch den Shoot geführt hat, als hätte er sein Leben lang nichts anderes getan...Wir unterhalten uns kurz über die guten alten Zeiten, alte Bekannte, was wir jetzt so machen, da öffnet sich auch schon die Tür und Annalena betritt die Bar, über ihrem Arm ein dutzend Bügel mit farbenfrohen, vielversprechenden Kleidern aus wunderbar kostbar schimmernden Stoffen. 

Annalena Becker, Berliner Designerin

Annalena Becker gründete erst vor ca. einem Jahr ihr eigenes gleichnamiges Label und die Jungdesignerin hat seitdem eine Menge erreicht. Für das Weihnachtsgeschäft hat sie gemeinsam mit ihrer Schmuckdesigner-Freundin Rona 2 Xmas Pop Up Stores (1x mal in München und 1x in Berlin) eröffnet. Der Berliner Pop Up Store ist noch bis zum 31.12.2013 in der Veteranenstraße 16 in Berlin-Mitte geöffnet - unbedingt vorbeischauen! Ein Besuch lohnt sich allemal, denn der eigentliche Frozen Yoghurt Laden im Sommer, der nun mit pastellfarbenden Perserteppichen, ganz viel Liebe, wunderbarem Schmuck und einzigartigen AnnalenaBecker-Kleidern zum Pop Up Store umfunktioniert wurde, versprüht seinen ganz eigenen Charme! http://www.annalenabecker.com 



 Auf das Ergebnis des Fotoshoots darf man also gespannt sein - aber bei 2 so wunderbaren Menschen und einer großartigen GRANDiosen Location wie dem Grand - kann da eigentlich noch was schief gehen? Wir bleiben gespannt!

Voller Vorfreude auf die Fotos, 
eure ZOE





Donnerstag, 19. Dezember 2013

Dresscodepanic !



Och nö! Dachte ich mir dieses Jahr.  Denn wer kennt es nicht: Plötzlich ist Silvester und man hat nichts zum Anziehen. Same procedure as every year, James. Am 31. dann noch schnell zu Zara rennen, um sich noch irgendein schönes Kleid zu kaufen, das dann aber alle anhaben werden (oder mindestens 2 andere Mädels) auf der Party und dazu noch überteuert ist. Keine Lust! Darum war ich dieses Jahr klüger und hab mich einfach ein paar Tage eher drum gekümmert. Und zwar online! Bei Asos! Man bin ich stolz auf mich! Und heute kam es an: Mein Asos-Tütchen! Für 38,50 €: Knöchellang, mit blickdichtem Unterrock, leichtem transparenten Stoff und das Besondere: Haut zeigen an der Taille...Natürlich rot für die Lady in red...Und und und Trommelwirbel: tadaa, ja - es passt! Glück gehabt - jetzt kann Silvester kommen! 5,4,3,2,1..!


New Years Eve isn´t far...but what to wear?! Dresscodepanic as every year? Shopping in overcrowded stores like H&M and Zara on the 31-12 to buy the same dress that almost every girl is going to wear this night?! No - Not this year:
Sooo proud of me, i bought a few days ago my nye-dress at asos online. Today it arrived - and it fits! Wohooo, New Years can come..Final Countdown here we go! ZOE 




dress: asos


Clutch: MCM (Vintage)
Nail polish: MAC



Mein schönstes Accesoire ist und bleibt aber natürlich: Noula!



Wouf! 

ZOE


Donnerstag, 12. Dezember 2013

Einen Media-Coffee bitte!




Für hier - natürlich. Sonst würde das ja auch gar keinen Sinn ergeben. Hä?


Ja - so ratlos lief ich heute in meiner Mittagspause (ich bin Dualstudentin bei Axel Springer um die Ecke) auch an dem "Westberlin - Coffeebar und Mediashop" vorbei. Und blieb stehen. Weil das Design mich schon von außen überzeugte. Also ging ich rein und fragte, was das hier eigentlich ist. Ich erwischte mit meiner Frage auch direkt den Richtigen hinter der Kaffee Bar, den Inhaber & Gründer: Kai Bröer. Er erzählte mir, dass man hier guten Kaffee kriegt (natürlich auch andere Getränke und kleine Snacks - aber für Medienleute, die die Zielgruppe darstellen, ist Kaffee schon das Richtige..) und dabei eine Auswahl erlesener Magazine und Bücher lesen kann aus den Bereichen Fashion, Arts, Graphik, Architektur. Und als wäre das nicht genug, gibt´s hier zur Zeit sogar auch noch eine Ausstellung.


Der "Berlin-Tisch" für die Touristen
Im Hintergrund: Die derzeitige Ausstellung

Hier scheint die Zeit still zu stehen - Ein Ort der Ruhe & Inspiration. Kreative Köpfe lugten hinter den Magazinen und Mac Books hervor, die auf den langen Media-Tischen standen. Und nicht zuletzt: der Kaffee soll verdammt gut sein: "aus kleinen Röstereien, die die Bohnen nicht so lange rösten, damit der Kaffee fruchtiger schmeckt". Aha! Und der Name? Genau hier verlief damals die Mauer, und dieses Fleckchen war gerade noch Westberlin. Und die Idee? Er hatte so einen Laden mal in New York gesehen und war begeistert - so wie nun wir vom "Westberlin". Unbedingt vorbeischauen! Wo ich meine Bachelorarbeit (die übrigens auch von diesem Blog handelt) schreibe, steht jetzt auf jeden Fall schonmal fest... Bis bald!

Friedrichstrasse 215, 10969 Berlin
Checkpoint Charlie / u6 Kochstraße



Mittwoch, 11. Dezember 2013

Pink Panther!






Student life again today.. laaaaangweilig. Darum einfach mal ein bisschen Farbe in den Alltag bringen! It´s pink time!! Ich trage meine pinke Oversize Vintage Bluse mit Schulterpolstern & Einstecktuch. Der Kragen und die Ärmel sind pink-weiß geringelt - so auch die Knöpfe. Ich liebe diese Bluse, sie ist ein echter Hingucker und sehr außergewöhnlich.  Sie wirkt sehr fein und dennoch ungewohnt, wenn man als junges Mädchen so etwas trägt...Man würde diese Bluse wohl eher bei der feschen Oma an Weihnachten in der Oper erwarten - aber genau das macht sie so cool. Und sie muss in Oversize getragen werden! So wirkt sie lässig und supercool (Meine Bluse ist Kleidergröße 42, normalerweise trage ich 32/34)





Tasche: Stefanel
Bluse: Vintage (Motz Shop)

So...und jetzt - Trommelwirbel bitte - der Geheimtipp der Geheimtipps, wo ich dieses Prachtstück erstanden habe: im Motz Shop. Ja, genau MOTZ - genau das, an was ihr jetzt denkt. Die Motzverkäufer aus der U-Bahn. Daher kennt ihr den Namen. Die haben nämlich  auch ihren eigenen Shop, wo sie unter anderem super stylische pinke Blusen mit Einstecktuch verkaufen, und zwar zu äußerst fairen Preisen. Haltet euch fest - meine Pinke Panther Bluse hat schlappe 3,50 € gekostet (nach der Preiserhöhung bei Starbucks sogar billiger als ein Chai Latte Tall ! Und bei dem Chai tut man nicht einmal etwas gutes - beim Kauf der pinken Bluse schon..) 




Das Konzept des Motz Shops:  Jeder kann anstatt seine alten, abgetragenen Kleider in die Altkleidersammlung zu bringen, diese auch dem Motzshop vorbeibringen. Dort werden dann die gespendeten Kleider verkauft. An jeden der mag: Du, ich, wir. Die Erlöse gehen dann an die Bedürftigen, so werden die Wohnprojekte realisiert. Zu diesem Konzept kann man meiner Meinung nach nichts sagen außer WOW. Gerade zur kalten Jahreszeit freut sich Motz umso mehr über Spenden. Also: Ich denke ich bin nicht die einzige Shop-Süchtige, die gern einmal daneben greift und der Kleiderschrank deswegen überquillt vor ungetragenen Klamotten: Einfach aussortieren, bei Motz vorbeibringen und Gutes tun! Win- Win für alle, ihr habt danach wieder Platz im Schrank, Motz hat Kleider, die sie verkaufen können und somit den Obdachlosen helfen & vielleicht findet ihr ja sogar auch noch ein Schätzchen dort in diesem wunder-wunderbaren Motz Shop. Meow! 



Friedrichstrasse 226,
nähe U-Bhf Kochstraße (Checkpoint Charlie)









Dienstag, 10. Dezember 2013

Stairway to Heaven!




Hello World,
heute wieder ein Alltags-Post, was ich so nach dem Feierabend trage, wenn ich mich noch kurz mit den Mädels auf eine Weinschorle zum Afterwork in einer Bar in der Torstraße treffe. Welche Bar? Ich hab ja das Glück: Einfach nur die Treppen runter, und direkt rein - in die Bon Bon Bar - die wohl schönst möblierteste Bar Berlins - ich würde am liebsten jedes Mal mit nem Sessel unterm Arm den Laden verlassen... wäre da nicht diese creepy Stimme auf der Toilette, vor der ich solche Angst hätte, dass sie mich danach auf Ewigkeit verfolgt... Trotz Gruselkabinettsklo unbedingt mal reinschauen, die Cocktails, Musik und wie gesagt das Indesign sind der Hammer:  http://www.bonbonbar.de!




Ich trage meine neue heiß geliebte Muster-Leggings, die mir mein Freund aus Kopenhagen mitgebracht hat. Asger Juel Larsen ist der Designer und so heißt auch sein Label. Zu seinem Online-Shop geht´s hier: http://asgerjuellarsen.com/Webshop/  
Das Muster besteht übrigens aus den vielen kleinen Logos des Labels. Meine Leggings heißt "All Bone Knee Green" und ist von dem Sublabel Madhouse, das die coolere, jüngere Kollektion ist. Das Besondere an Madhouse ist, dass es eine Unisex Linie ist und nicht seasonal. Ich freu mich schon auf Asgers Show bei der Fashionweek Kopenhagen, hier gibt´s dann auch noch mehr Details über den Designer Asger und seine neue Kollektion - eins kann ich jedoch schon verraten...Auch Rihanna ist Fan seiner Mode ;) 




Ich kombiniere zu der Leggings ein Oversize Vintage Jil Sander Jacket aus den 80ern von meiner Mama. Der Mustermix ist gewagt aber ich steh ja drauf! Und es ist in jedem Fall ein Blickfang... Das Braun der Jacke, das gelb-grün der Leggings und der Farbtupfer der orangen Kreuz-Halskette - und nicht zu vergessen meine roten Lippen (24h Stay Maybelline Jade). Grundfarbe schwarz in Body, Mütze und auch Leggings wiederzufinden, damit´s dann doch nicht zu bunt wird. Um den Look etwas aufzuwerten und dem Vintage-Look etwas mehr Chic zu verleihen, trage ich zu dem Outfit meine Glanz-Leder-Stiefel und meine Michael Kors Clutch mit goldenem Verschluss, das Gold findet sich auch in der XXL-Halskette wieder. Auf dem obersten Bild trage ich übrigens meinen neuen Woolrich Arctic Parker darüber, da es nur in Jacket ja doch etwas kühl wäre... Woolrich hält übrigens wirklich sein Versprechen...ich war sicher immer die größte Frostbeule Berlins, aber seit ich meinen neuen Parker habe, bin ich gewappnet! Und so macht der Winter auf einmal sogar richtig Spaß, denn jetzt kann ich auch im Winter FASHION! Ich muss jetzt nämlich nicht nur noch nach dem Motto "EGAL HAUPTSACHE WARM" als Michelin-Männchen verkleidet hinaus in die Kälte, sondern kann darunter sogar ein schickes kurzes Kleidchen mit Feiner Strumpfhose anziehen - Woolrich drüber und warm ist´s ! Eine Investition, die sich lohnt..denn man investiert nicht nur in die Schönheit, sondern auch in die Gesundheit...




 So, jetzt noch schnell von Hündchen Noula verabschieden und runter gehts die Treppen! Bon Bon Bien, also dann CHEERS & CHEERIO! 







Montag, 9. Dezember 2013

Ibiza Memories

Die Tage werden immer kürzer und die Jahreszeit eisiger und kälter und dunkler denn je... und Berlin so richtig grau. Allerhöchste Zeit um in schönen Erinnerungen des Sommers zu schwelgen und an good gone days auf Ibiza zu denken! Let the summer begin... Hallo, Kopfkino - hallo, Hippie Insel! I´ll be back..very very soon! 


Gelbes Leinenkleid mit Hornknöpfen: Mango
Plateau-Bast-Sandalen: Zara

Die Bilder sind im Café del Mar entstanden. Ich kenne keinen Ort, an dem der Sonnenuntergang so zelebriert wird wie hier. Für mich Sonnenanbeterin also genau das richtige! Der Sonnenuntergang, der von der typischen Cafe del Mar-Chill-Out Musik begleitet wird, ist ein unglaubliches Spektakel, das jeden berührt und alle aber auch wirklich alle Glückshormone, die da so ins uns herumschwirren, ausschütten lässt. Das Cafe del Mar ist direkt am Meeresufer in der Bucht von Sant Antoni de Portmany  gelegen. Pünktlich zum Sonnenuntergang pilgern Menschenmassen an dieses eine kleine Fleckchen um sich auf den Steinklippen und den Treppen des Cafes aneinander zu drängen. Doch dieses aneinander drängen hat nichts anstrengendes, beklemmendes, sondern fühlt sich schön an. Wie unter Freunden. Man fühlt sich als Teil dieser "Sonnenuntergang-Community"..schräg aber wahr. Ich merk schon - dieses Gefühl kann man mit Worten nicht beschreiben - man muss es erleben! Wie all die Menschen dort sitzen und in sich zu ruhen scheinen, während sie den Wellen lauschen, die passend zur Musik an den Strand schwemmen und die Sonne langsam und doch dann plötzlich ganz schnell im Meer verschwindet. Wie alle an ihrem Cocktail schlürfen, zur Musik jubeln und applaudieren und kreischen, wenn die Sonne untergeht, als würde Michael Jackson noch ein letztes Mal auf der Bühne stehen (RIP)...Ja, die SONNE hat diesen Applaus auch verdient - warum auch nicht?! Es macht ja schließlich unglaublichen Spaß! Und es macht einen ganz normalen Sonnenuntergang zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sonnenbrille: Ray Ban


MCM Clutch
Armband: Indisches Glücksbändchen
Ringe: H&M


CDM - das berühmt berüchtigte Cafe del Mar









Ein weiteres absolutes "MUST-GO" ist der Hippie-Markt in Punta Arabí in Es Caná. Immer Mittwochs von Mai bis Oktober von 10.00 bis 18.30 Uhr kommen hier alle Fashionista-Hippies auf ihre Kosten! Es ist der älteste und größte Hippiemarkt der Insel! Auf verschlungenen Wegen unter Pinien verteilen sich zahlreiche Stände im Ferienclub Punta Arabí. Aktuelle Mode (sogar aus Asien), handgefertigter Schmuck der Insel, Tücher, Handwerkskunst, einfach alles was ein Hippiefeenherz begehrt - Happy Hippie!


Zum Hippie-Markt fährt man am besten mit dem Boot(wer nicht seekrank ist)!
Wunderschöner Blick auf die
Altstadt Ibiza vom Wasser
aus garantiert!


Badeanzug: H&M
Jeanshorts: DIY
(abgeschnittene alte Jeans)
Ledergürtel: Vintage
Sonnenbrille: Ray Ban











Wer etwas mehr Zeit auf Ibiza verbringt (und bestmöglich nicht in der Hauptasaison dort ist) sollte noch unbedingt auf Formentera (Nachbarinsel) vorbeischauen. Das azurblaue Meer ist wunder wunder-wunderschön und funkelt förmlich! Sonnenschutz bieten die kleinen Holzhüttchen, in denen das Wegträumen leicht fällt und schnell das Gefühl entsteht, man läge gerade in seiner Hütte auf Mauritius.. Fantasieren erlaubt!


Bikini: H&M


Find me on Stylebook!